Aktion: Eine Tasche voll Hoffnung

Das von » Kurd-Akad, dem Verein Kurdischer Akademiker e.V., initiierte Projekt „Eine Tasche voll Hoffnung“, hat zum Ziel, Schulkinder in Kobane, in Rojava (kurdischem Autonomiegebiet in Nordsyrien) mit allen Lernmaterialien gefüllten Rucksack auszustatten. Nun wurde vergange Woche die Frist für den ersten Meilenstein erreicht, mit einem überraschenden und sehr erfreulichen Ergebnis: Die gesetzten Ziele für den ersten Meilenstein mit 100 Rucksäcken wurde bei weitem übertroffen und es konnten mehr als doppelt so viele Rucksäcke finanziert werden.

Dies konnte Dank der Hilfe zahlreicher freiwilliger Spender und einem sehr guten Management der Initiatoren erreicht werden. Um möglichst den gesamten Spendenbetrag in Höhe von 7924€ den Kindern zu Gute kommen zu lassen und bürokratische – oder Transport-Kosten zu sparen, werden die Rucksäcke in der Türkei angeschafft und in Rojava an die Schulkinder verteilt. Dies ermöglicht lediglich 35€ für einen voll-ausgestatteten Schulrucksack zu veranschlagen.

Wir von Nuroj e.V. – mit dem Schwerpunkt der Bildungsförderungen – konnten durch zusätzliche Mitgliederspenden ebenfalls einen entscheidenden finanziellen Beitrag dazu leisten. Für den nächsten Meilenstein wird Nuroj e.V. sich wieder finanziell beteiligen, und diesmal auch aktiv dafür werben und bürokratische Arbeiten leisten, um eine flächendeckende Bildung in Rojava zu ermöglichen. Dadurch können wir den Kindern helfen wieder in den Alltag zu finden, sowie den Krieg und den Terror der vergangenen Wochen und Monate zu verarbeiten.

 

Auch Sie können mit Ihrer Spende helfen und so ein Lächeln in die Gesichter der Kinder zaubern:

Spendenkonto:

Kinderhilfe Mesopotamien e.V.

IBAN: DE88 3716 0087 0544 5160 00

BIC: GENODED1CGN

Stichwort: Eine Tasche voll Hoffnung

 

 

» Flyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.