Aktion: Eine Tasche voll Hoffnung

Das von » Kurd-Akad, dem Verein Kurdischer Akademiker e.V., initiierte Projekt „Eine Tasche voll Hoffnung“, hat zum Ziel, Schulkinder in Kobane, in Rojava (kurdischem Autonomiegebiet in Nordsyrien) mit allen Lernmaterialien gefüllten Rucksack auszustatten. Nun wurde vergange Woche die Frist für den ersten Meilenstein erreicht, mit einem überraschenden und sehr

Volksverhetzung an der Universität Paderborn

Was von der Initiative KulTürk an der Universität Paderborn mit dem Referenten Remzi Aru zum Thema „Terror an der türkischen Grenze“ als akademischer Vortrag proklamiert wurde, stellte sich vielmehr als eine populistische Hetzveranstaltung gegen unzählige ethnische Minderheiten, Europa, die Bundesrepublik und die hiesigen Medien dar. Auch blieben antisemitische und antiamerikanische

Ursachenforschung sexueller Übergriffe – Ist Köln nur ein Einzelfall?

Die sexuellen Übergriffe in Köln haben für eine undifferenzierte und pauschalisierte Meinungsbildung in der breiten Öffentlichkeit gesorgt. Dabei ist die Verallgemeinerung das Asylrecht in Frage zu stellen oder den „Ausländer“ als Kriminell abzutun genauso gefährlich, wie eine Verharmlosung dieser Straftaten und ihrer Hintergründe. Eine Differenzierung erfolgt bei intensiver Ursachenforschung, die